GB028 | Vatican News aka. Radio Vatikan

Gudrun Sailer im Gespräch mit Wilhelm Ahrendt über die Medienmacher des Papstes. Gudrun Sailer ist Journalistin im Vatikan und Buchautorin. Gemeinsam sprechen wir unter anderem über das Spannungsfeld zwischen dem Anspruch Journalisten zu sein und gleichzeitig das Sprachrohr des heiligen Vaters, des Papstes, zu sein. Jedoch sprechen wir auch darüber wie Medien und Kommunikation aus dem kleinen Staat heraus für die ganze Welt gemacht wird.

GB027 | Valerie & der Priester – ein Jahr danach

Ich habe mich mal wieder mit Valerie Schönian getroffen und wir haben uns in der Gaststätte Krüger getroffen. Von sich selbst sagt sie, dass sie “den machtpolitischen Kampf” mit ihren Eltern verlor und darum die Konfirmation in der protestantischen Kirche als Jugendliche mit machte.

GB026 | Vicy kommt zurück zur Kirche

Diesmal habe ich mich mit Vicy Wodniok in der Sendebereitschaft getroffen – es war eine etwas wilde Aufnahme gewesen. Ein Grund dafür ist das neue Redaktionsmitglied, der kleine Pius. Mit Vicy habe ich über ihre Entscheidung gesprochen nun im Erwachsenenalter die Firmung nachzuholen, die sie im Jugendalter ablehnte. Vicy besucht in Berlin, zusammen mit einem Freund den Firmkurs und ist dort die älteste.

GB025 | Taizé

Kathi war in Taizé, nun ist sie wieder zurück und hat mir von ihren Erlebnissen berichtet.

Taizé ist in Frankreich und umwoben von einer Aura, die Menschen auf der ganzen Welt anzieht. Kathi versucht mir das näher zu bringen.

GB024 |  Neokatechumenaler Weg

Es ist mal wieder so weit: Ich habe mich beim Kaplan meines Vertrauens, Raphael Weichlein, auf’s Sofa gesetzt und mit ihm eine Sendung aufgezeichnet. Wir trafen uns an einem durchwachsenen Augusttag in seiner bereits viel bezeichneten Kaplanswohnung in der Pfarrei St. Mauritius in Berlin Lichtenberg, in Spuckweite zum Friedrichshain. Diesmal rede ich mit ihm über die Neokatechumenen, auch bekannt als Neokatechumenaler Weg, zu welchem der Kaplan gehört.

GB023 | Benediktinerinnen im Kloster Alexanderdorf

Es ist mal wieder so weit und ich habe eine neue Episode fertig gestellt. Diesmal etwas aufwändiger und wieder etwas länger. Ich besuchte die Benediktinerinnen in der Abtei St. Gertrud südlich von Berlin. Es ist eines der ersten Klöster die im neuen Bistum Berlin in den dreißiger Jahren entstand. Die Abgeschiedenheit des Ortes und die Weite Brandenburgs sind ideale Bedingungen für das klösterliche Leben. Das Kloster Alexanderdorf ist keine Ausgründung eines anderen benediktinischen Klosters, wie es üblich ist, sondern eine Eigeninitiative von knapp 30 Krankenschwestern in Berlin gewesen.

GB022 | Marienkirche

Ich habe mich mit Cordula Machoni in der Marienkirche getroffen und wir sind durch eben diese gelaufen und haben uns die Details angesehen. Auch Teile, die man sonst nicht sieht.