Heilige Pforte Berlin St. Paulus - Header

GB006 | Heilige Pforte in Berlin

Teil 2 zum Jahr der Barmherzigkeit: Auf den Weg gemacht


Teilnehmer:
avatar Wilhelm Ahrendt Host Flattr Icon Thomann Wishlist Icon Amazon Wishlist Icon Auphonic Credits Icon Paypal.me Icon
avatar Diakon Rui Wigand Gast

Nach meinem Besuch bei Domkapitular Msgr. Ulrich Bonin, habe ich mich diesmal auf den Weg gemacht. Ich habe die heilige Pforte im Erzbistum Berlin besucht. Dazu habe ich mich mit Diakon Rui Wigand an der Pforte getroffen. Die Pforte ist aber eigentlich eher ein Türchen. Die Verantwortlichen im Erzbistum haben sich diesen Ort bewusst gewählt, wie mir der Diakon erklärte. Die heilige Pforte befindet sich nicht an einer großen Kathedrale oder einer prächtigen Basilika, nein, sie ist in einem Bezirk, in dem eher einfache und ärmere Menschen wohnen. Das in die Schlagzeilen geratene Landesamt für Gesundheit und Soziales, kurz LaGeSo, ist nicht weit entfernt und das verrufene Gefängnis, die JVA Moabit, ist auch nicht weit entfernt. Moabit ist ein sozialer Brennpunkt. Im Jahre 1893 wurde die Kirche eingeweiht und ist in das Dominikaner-Kloster integriert.

Diakon Rui Wigand

Hier, in dieser Umgebung ist sie also, die heilige Pforte. Sie ist eine kleine Seitentür der Kirche. Zwar ist sie ein wenig geschmückt, aber sie kommt erstaunlich klein daher, ja demütig. Was auffällt ist, dass sie ruhig gelegen ist und sich im Wohnviertel befindet. Man muss sich wirklich auf den Weg machen um zu ihr zu kommen. Sie ist nicht an einem Touristenzentrum, sie ist nicht in der Nähe einer Attraktion, sie ist wahrhaft bei den Menschen.

Heilige Pforte Medaille Kranke besuchen Medaillion an der hlg. Pforte “Kranke besuchen”

Wer mag kann entweder zu den allgemeinen Öffnungszeiten Zeiten zur Pforte gehen oder sich mit einer Gruppe anmelden. Letzteres ist em einfachsten per Mail an heilige-pforte{æt}erzbistumberlin.de möglich. Geöffnet ist

Mittwochs: 17.00 – 20.30 Uhr
Angebote: Durchschreiten der Heiligen Pforte
17.00 Uhr Eucharistische Anbetung, 18.00 Uhr Vesper, 18.30 Uhr Eucharistiefeier mit anschließend Empfang des Bußsakraments

Sonntags: 08.00 – 13.00 Uhr und 15.00 – 20.00 Uhr
Mitfeier der Gottesdienste um 8.30, 10.00 Uhr (Eucharistie), 18.00 Uhr (Vesper), 18.30 Uhr (Eucharistie)

Ansonsten feiern die Mönche täglich um 18:30 Uhr eine Messe, zu der natürlich alle, die wollen, eingeladen sind.

Hier findet man die Pforte

Oldenburger Str. 46
10551 Berlin-Moabit

ÖPNV
     Bus: 101, 123, 245, M27 bis Rathaus Tiergarten
          oder: 101, 123, 187, 245, M27, TXL U-Turmstraße
     U-Bahn: U9 bis Turmstraße

UMGEBUNGSKARTE:

Kartenausschnitt Umgebung der Pforte

Shownotes



Trinkgeld

Wenn Du magst, kannst Du den Gott bewahre! Podcast unterstützen, in dem Du vor einem Einkauf bei Amazon.de, bei iTunes, im  AppStore oder bei iBooks Store einkaufst, auf den Partnerlink klickst. So musst Du nicht mehr bezahlen, ein paar Prozent des Einkaufs kommen aber bei mir an. So kann ich die Infrastruktur für den Podcast erhalten und ausbauen.