GB018 | Sezial: Valerie – Feministische vs. katholische Sexualmoral – Teil 1



Teilnehmer:
avatar Valerie Schönian Host

Ja, Podcasts sind lang. Aber das ist auch der Sinn — sie geben Hörerinnen und Hörern die Möglichkeit, wirklich an einem Gespräch teilzunehmen: kein Schnitt dazwischen, keine Off-Stimme, keine Zeitbegrenzung. Man lädt sich die Folgen am besten runter, hört sie beim Spazierengehen, S-Bahn-Fahren oder Saubermachen. Ganz besonders eignen sich Podcasts auch für Sport-Muffel, weil die Diskussion im Ohr davon ablenken kann, wie seltsam es eigentlich ist, eine Halle mit schlechter Musik zu besuchen, um dort auf ein- und derselben Stelle zu laufen.

Weil ich Podcasts mag, wollte ich auch mal mit Franziskus ein längeres Gespräch aufnehmen und Euch mittels Audio daran teilnehmen lassen — zugegeben, es dauerte länger als geplant (so wie immer), aber daher haben wir Euch das Gespräch auch in drei Teile aufgeteilt. Ich lernte später, dass man eigentlich etwas erst Podcast nennt, wenn es regelmäßig erscheint. Egal, klingt cooler!

Und noch ein Foto, ein bisschen weniger kämpferisch

Wir hatten aber auch viel zu besprechen: zwei ganze Bücher und unsere Meinungen dazu. Er las mein aktuelles Lieblingsbuch: “Untenrum frei” von Margarethe Stokowski. Die Feministin und Journalistin schreibt darüber, “wie die Freiheit im Kleinen und im Großen zusammenhängt.” Ich las dafür “Die Theologie des Leibes. Einführung in die sexuelle Revolution von Papst Johannes Paul II.” von Christopher West. West stellt die christliche Sexualmoral laut des ehemaligen Papstes dar und erklärt, warum die von den meisten falsch verstanden werde — nämlich viel zu negativ.

Ihr könnt die Teile nacheinander hören. Nicht von der ersten Minuten abschrecken lassen, sie ist jeweils eine Zusammenfassung, danach wird’s interessant! Und es ist eben komplett ungeschnitten.

Text von Valerie Schönian.



Trinkgeld

Wenn Du magst, kannst Du den Gott bewahre! Podcast unterstützen, in dem Du vor einem Einkauf bei Amazon.de, bei iTunes, im  AppStore oder bei iBooks Store einkaufst, auf den Partnerlink klickst. So musst Du nicht mehr bezahlen, ein paar Prozent des Einkaufs kommen aber bei mir an. So kann ich die Infrastruktur für den Podcast erhalten und ausbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.